10. bis 14. Januar: Revolutionary Leftovers