Kaufvertrag unterzeichnet: Das Makroscope bleibt – und zwar im eigenen Haus!

Kaufvertrag unterzeichnet: Das Makroscope bleibt – und zwar im eigenen Haus!

Das ehemalige Prüßmann-Haus in der Friedrich-Ebert-Straße 48 bekommt einen neuen Eigentümer: den Makroscope e.V.! Die Vorsitzenden Klaus Urbons und Jan Ehlen haben am 20. Juni den Kafvertrag unterzeichnet..

Das ist ein Moment, von dem wir vor einem halben Jahr nur träumen konnten. Damals haben wir vom Verkauf des Hauses, in dem wir bisher einige Räume nutzen konnten, erfahren. Für uns war gleich klar: Wir brauchen diesen Raum für abseitige und experimentelle Kunst und Kultur. Wir müssen selbst kaufen!

Aus unserer Sicht braucht die Innenstadt nicht nur Leuchtturmprojekte und schon gar keine Verdrängung durch künstlich gesteigerte Mieten (wie eine Gruppe lokaler Akteure aus Wirtschaft und Politik aktuell fordert). Eine lebenswerte Stadt braucht eine lebendige freie Kunst- und Kulturszene, offene Strukturen, verrückte Ideen.

Dieser (Zwischen)Erfolg ist einzig und allein der Tatsache zu verdanken, das dutzende FreundInnen, Bands, Gruppen und Vereine das genauso sehen und uns in den vergangenen Monaten massiv solidarisch unterstützt haben. Darauf sind wir dringend auch weiter angewiesen.