Konzert am 30. September: Nasssau und Sad Ed

Die Jam-Band Nasssau versteht sich als offenes Klangkollektiv aus dem Makroscope. Ihre Musik ist ein improvisierter, minimaler Dronetraum mit Mitgliedern von Transport, Oracles, Müde, Gras, 1919, Laawa, Tesk undundund.

Upps! Para•Dise musste absagen, weil er was besseres hat, irgendwo in Portugal. Statt dessen kommt zum ersten Mal überhaupt Sad Ed in die Stadt! Sad Ed macht Spaß – ob er dabei Spaß hat, ist allerdings eher fraglich.

Kommt um acht, hört um halb neun. 5 Euro.