Ausstellung

Das Museum für Fotokopie zeigt im Rahmen der Ausstellung “RAGS ONLY” von Franz John am 22.2.2024 um 19 Uhr mehrere Filme von Johns Kopier-Aktionen aus den 1980ern. Ein wichtiges Werkzeug waren für den Künstler seine Handkopierer, mit denen er auch alle in der Ausstellung zu sehenden Werke schuf.

Dauer 40 bis 60 Minuten mit anschließendem Künstlergespräch

Hauptfilme:
Instant Copier Animation, 1984/85
Cricket, 1986
Die Kopierte Galerie, 1987
Vision, 1988

 

Der Eintritt ist frei.

12. Februar 2024

Vernissage: Die Eleganz von Schwarz und Weiß

Die AG Mülheimer Künstlerinnen und Künstler zeigt unter dem Titel „Die Eleganz von Schwarz und Weiß“ vom 15. bis 30. März 2024 Werke ihrer Mitglieder und Gäste, die mit überwiegend traditionellen Drucktechniken entstanden sind.
29. Dezember 2023

FÄLLT AUS! Die Zeitlupe

Die Zeitlupe ist ein Veranstaltung zur Schärfung der Seh- und Hörgewohnheiten. Mit einer besonderen Ausstellung (nur an diesem Abend) und nicht weniger besonderer Musik von wechselnden DJs.
2. Dezember 2023

Vernissage: RAGS ONLY Kind of Copy

Mit einem Handkopierer hat Franz John in den 90er Jahren Bilder architektonischer Zeitzeugnisse erstellt. Ein Handkopierer erlaubte die digitale Aufnahme von Oberflächen bei unmittelbaren Druck auf Thermopapierstreifen: eine digitale Frottage. Die Einzelausstellung "Rags Only" erkundet die Benutzung dieser Technik im Rahmen vom Themenkomplex Kind of Copy/Frottagen.
12. Oktober 2023

KunstBlicke: offene Ateliers

Zu den Kunstblicken 2023 öffnen am 4.11 und am 5.11 Ateliers in Mülheim an der Ruhr ihre Türen. Das Museum für Fotokopie zeigt seine Copy Art Ausstellung “Kind of Copy / Wie die Welt sich reibt / FROTTAGEN”.
12. September 2023

Vernissage: Erfolg auf ganzer Linie

"Marlon Quattelbaum schneidet und klebt. In Stapeln alter Illustrierter gräbt er nach seinem Material, das er, einmal aus dem Schacht ans Tageslicht befördert, zu Collagen verarbeitet, komplexen Allegorien auf Gnade und Fluch einer späten Westdeutschen Geburt."
15. August 2023

Ausstellung: Kind of Copy / Wie die Welt sich reibt / FROTTAGEN

Das Museum für Fotokopie geht mit der Reihe „Kind of Copy“ alten Kopiertechniken, wie z.B. Blaupause oder Kohlepapier auf den Grund und zeigt in der Frottage-Ausstellung Arbeiten von Laas Abendroth, Inga Huld Hákonardóttir, Yann Leguay, Adriena Šimotová und John Waszek.