Konzert

Inutile Témoin- is Teresa Riemann and Amélie Legrand on cello, drums, electronics and voices. During their performances they combine French, German and English poetry with free improvisation and written pieces to produce an energetic and abstract sound which delivers a deep and direct energy.

Their performances embark on a mystical journey, traveling from the stomach to the little voices in your head, reminiscent of a volcano on the brink of eruption.

Both musicians have punk influences as well as using Arabic scales and free improvisation. The voices exist simultaneously in different dimensions, ranging from singing to all out screaming.

Einlass 20 Uhr, Eintritt 6 Euro. ALG II-Betroffene frei.

26. August 2019

Konzert: Inutile Témoin

Inutile Témoin- is an experimental noise rock duo of Teresa Riemann and Amélie Legrand on cello, drums, electronics and voices.
7. August 2019

Between the Lines (musikalische Performance)

David Guy Kono und Jean Calvin Yug befinden sich Between The Lines/Zwischen den Zeilen der zentralafrikanischen und europäischen Erzählweisen. Wie können wir die GeschichteN durch diese Zeilen erzählen, ohne die Klischees zu reproduzieren?
5. Juli 2019

Konzert: Osilasi

Sommerpause, Hitze, Hauptbahnhof gesperrt. Aber bei der Anfrage KONNTEN wir nicht nein sagen! Also freut euch mit uns auf ein spontanes Konzert von Osilasi im M! Beeinflusst von traditioneller wie auch elektronischer Musik musizieren Léa und Célia mit Drums, Gesang, Harfe und der "Bourdon Box" (eine Art Drehleier).
14. Juni 2019

Jour de Ruhr (w/ DJ Brom, Friday Dunard, Sarah San und tnc6)

„Jour de Ruhr“ ist die programmatische Überschrift einer Künstlertagesresidenzreihe im Ruhrgebiet. Beschlossen werden die entsprechenden Ruhrgebietsresidenzen an dem jeweiligen Abend in Form eines öffentlichen, experimentellen In-Musik-Setzens der an dem Tag gewonnenen Eindrücke – Eintritt frei.
14. Juni 2019

Jour de Ruhr (w/ DJ Neewt, Kilian Paterson, N.I.B. und Vector Trancer)

„Jour de Ruhr“ ist die programmatische Überschrift einer Künstlertagesresidenzreihe im Ruhrgebiet. Beschlossen werden die entsprechenden Ruhrgebietsresidenzen an dem jeweiligen Abend in Form eines öffentlichen, experimentellen In-Musik-Setzens der an dem Tag gewonnenen Eindrücke – Eintritt frei.
10. Juni 2019

Konzert: Hanna Schörken/Rieko Okuda, Jon Collin

Rieko Okuda (Synthesizer / Klavier) und Hanna Schörken (Stimme) spielen improvisierte Musik, bauen Sound-Geschichten von japanischen Autobahnen, Städten und Begegnungen und improvisieren hinein in eine eigene Duo-Architektur. Stimme und Synthesizer / Klavier. Fließend, kompromisslos, geräuschhaft, erschütternd, beobachtend.